Fanshop

VfR steht im Pokal-Achtelfinale

Die Aalener nahmen die Hürde TSV Ofterdingen leicht und locker.

Der VfR Aalen hat sich durch einen 9:0-Erfolg beim Landesligisten TSV Ofterdingen für das Achtelfinale um den DB Regio-wfv-Pokal qualifiziert.

Wie schon in Runde zwei setzte sich das Team von Cheftrainer Peter Vollmann vor über 600 Zuschauern im Steinlach-Stadion locker durch. Gerrit Wegkamp eröffnete den Aalener Torreigen nach sechs Minuten vom Elfmeterpunkt. Der VfR-Torjäger legte vor der Pause noch drei weitere Treffer nach, Luca Schnellbacher sorgte in der 34. Minute für den 5;0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel trugen sich Cagatay Kader, Marcel Bär und Mattia Trianni ebenfalls in die Torschützenliste ein, hinzu kam ein Eigentor eines TSV-Akteurs.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 und 0:4 Wegkamp (6./Foulelfmeter, 12., 30. und 32.), 0:5 Schnellbacher (34.), 0:6 Kader (60.), 0:7 Bär (63.), 0:8 Trianni (80.), 0:9 Frzovic (84./Eigentor).


zurück
nach oben