Spectrum Fotostudio

Stürmer Nils Anhölcher im Portrait

Nils Anhölcher stürmt seit dieser Saison für den VfR Aalen (Foto: Langer / Eibner).

Vor was fürchtet sich unser Stürmer Nils Anhölcher und was würde er tun, wenn er heute nicht Fußballprofi wäre? Die Antworten unserer Nr. 15 findet ihr im Portrait.

Mein erstes Fußballspiel war 2003 im Alter von vier Jahren.

Mit dem VfR Aalen will ich erfolgreich sein.

Mein sportliches Vorbild ist Ronaldinho.

Meine Rückennummer trage ich, weil mein Bruder sie trägt.

An Aalen gefällt mir am besten der schwäbische Dialekt.

In meinem Kühlschrank dürfen niemals Milch und Eier fehlen.

Unter der Dusche singe ich Songs von Chris Brown.

Für meine Familie lasse ich alles stehen und liegen.

Am liebsten esse ich Pizza.

Auf eine einsame Insel mitnehmen würde ich mein Handy und einen Fussball.

Ich träume von einem Spiel gegen Real Madrid.

Mein letzter Kinofilm war zu lange her.

Am besten entspannen kann ich beim Playstation spielen.

Wenn ich nicht Fußballer geworden wäre, würde ich heute ein eigenes Kaffee betreiben.

Mein Lieblingsfernsehprogramm ist Berlin Tag & Nacht.

Am liebsten höre ich Hip Hop / Deutsch-Rap.

Unbedingt einmal kennen lernen möchte ich Chris Brown.

Vor jedem Spiel höre ich Musik.

Als Kind hatte ich Poster in meinem Zimmer von Ronaldinho.

Mein schönster Urlaub war in Spanien (Empuriabrava).

Schwäbisch finde ich lustig.

Angst machen mir Spinnen.

Bier oder Wein? weder noch

Schlager oder Techno? weder noch

Strand oder Berge? Strand

Maultaschen oder Weißwurst? Maultaschen

Kaffee oder Tee? Tee


zurück
nach oben