TELENOT

In der Höhle des Löwen

Auf und davon: Die Konterstärke von Matthias Morys wird auch in Magdeburg gefragt sein (Foto: Langer / Eibner).

Der VfR Aalen beschließt die "Englische Woche" am Sonntag mit dem Gastspiel beim 1. FC Magdeburg. Anstoß in der MDCC-Arena ist um 14 Uhr.

Über 15 000 Zuschauer, die Gastgeber als Tabellenzweiter mit Tuchfühlung zur 2. Bundesliga - auf die Schwarz-Weißen wartet am Sonntag eine ganz schwere Aufgabe. "Natürlich ist der FCM der klare Favorit in dieser Begegnung", erklärt VfR-Coach Peter Vollmann, der die Härtel-Elf aber trotzdem ärgern möchte. Der Druck liege ganz klar bei den Platzherren. Im Kampf um den Aufstieg dürfen sich die Magdeburger keinen Ausrutscher erlauben, denn die Konkurrenz sitzt dem FCM dicht im Nacken. "Sie sind sicherlich noch nicht durch, in Sachen Aufstieg ist noch alles möglich." 

Eine Situation. die vielleicht eine kleine Möglichkeit für die Ostälbler bietet. Die Bilanz der Gastgeber ist beeindruckend: Erst eine Niederlage mussten die Härtel-Schützlinge vor heimischer Kulisse hinnehmen, 24:7-Treffer sprechen eine deutliche Sprache. "Sie sind äußerst konstant unterwegs und haben einen sehr ausgeglichen Kader. "Trotz der herausragenden Werte des Gegners wollen wir unsere Chancen suchen und etwas Zählbares mitnehmen", macht Peter Vollmann deutlich. 

Ob er bei diesem Vorhaben auf Daniel Stanese zurückgreifen kann, der in der Schlussphase gegen Münster unglücklich mit dem Kopf gegen den Pfosten prallte und im Krankenhaus behandelt werden musste, ist noch fraglich. Auch Rico Preißinger ist angeschlagen. 

Ihr wollt tippen? Für einen VfR-Auswärtssieg gibt es bei bwin - Hauptpartner der 3. Liga - eine satte 7.00-Quote. Mehr Infos findet ihr hier. 


zurück

Fanshop

nach oben