Spectrum Fotostudio

Deutliches Chancenplus beim 1:1 Unentschieden gegen SG Sonnenhof Großaspach

Schon in der 9.Minute lässt Matthias Morys den Ball durch und Andrist steht plötzlich alleine vor Broll, setzt den Ball aber knapp neben das Tor.  Im Gegenzug dann die kalte Dusche für die schwarz-weißen. Baku legte den Ball zur Grundlinie  für Vitztum und der fand vor dem Tor Röttger, der schneller als die VfR-Verteidiger ist und den Ball über Bernhardt ins Tor bugsiert.

In der 18. Minute fast das zweite Gegentor: Philipp Hercher zieht vor dem Strafraum von rechts nach innen, wird nicht wirklich gestört. Also zieht er ab und jagt die Kugel an den Pfosten. Nach 30 Minuten wieder eine gute Gelegenheit für den VfR: Sliskovic und Andrist spielen über links zusammen, dann ist Traut frei und kann in Ruhe flanken, aber Andrist kann den Ball nicht verwerten.

In der 34. Minute dann der verdiente Ausgleich zum 1:1: Schnellbacher wurde an der Eckfahne von Leist gefoult. Den Freistoß zwirbelte Traut an den ersten Pfosten,  wo sich Fennell per Kopf stark durchsetzt und den Ball aus spitzem Winkel im Tor unterbringt.

Kurz vor der Halbzeit dann die Gelegenheit zur 2:1 Führung, Traut flankt den Ball auf den zweiten Pfosten genau auf Morys, der wirkt aber überrascht und so geht der Ball aus drei Metern ans Außennetz. Die zweite Halbzeit startet mit einer Chance nach der nächsten für die Aalener.

51.Minute: Wieder eine Ecke für den VfR, wieder wird es gefährlich, aber Rehfeldt kriegt bei der Abnahme mit links keinen Druck auf den Ball. So hat Broll keine Schwierigkeiten.

52.Minute: Andrist mit einem wunderbaren Anspiel, Morys ist frei vor Broll, schiebt die Kugel aber mit rechts aufs lange Eck über die Latte.

54.Minute: Geyer spielt stark in den Strafraum auf Andrist, der aber - erfolglos - den Pass auf Sliskovic sucht, statt abzuschließen.

57.Minute: Diesmal nimmt Andrist den Abschluss, nachdem er an Choroba vorbei in den Strafraum kommt. Der Ball geht aber am Tor vorbei - hier wäre vielleicht eine Ablage in den Rücken der Abwehr besser gewesen.

Anschließend zeigen die Gäste wieder mehr, in der 66. Minute die Großchance für Großaspach: Leist ist am hohen Ball vor Bernhardt dran, so kann ihn Gehring aufs leere Tor köpfen, aber Schoppenhauer mit der genialen Rettungstat: Grätscht den Ball über der Linie aus der Luft noch raus. Wenige Minuten später setzt der VfR zum Konter an, Andrist wird vom letzten Mann der SG Gehring mit einem Ellbogenschlag ins Gesicht getroffen. Die Schiedsrichterin lässt aber laufen, klare Fehlentscheidung!

In der 74. Minute fehlen den Aalenern nur Zentimeter zum Führungstreffer, Morys legt auf Geyer ab und der schießt aus 20 Metern knapp am Tor vorbei. Kurz vor dem Schlusspfiff fast wieder der Knock-Out: Baku kommt durch und legt auf Brünker ab, dessen Abschluss wird aber von Geyer geblockt. 

Es bleibt beim 1:1, die nächste Möglichkeit auf 3 Punkte in der OSTALB ARENA gibt es schon am Mittwoch.  Um 19 Uhr ist dann die SpVgg Unterhaching zu Gast. 


zurück

Fanshop

nach oben