Saller

Der VfR Aalen trauert um Alfred Albrecht

Alfred Albrecht hielt seinem VfR Aalen unglaubliche 86 Jahre lang die Treue.

Der VfR Aalen 1921 e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Alfred Albrecht, der in dieser Woche - knapp einen Monat vor seinem 100. Geburtstag - verstorben ist.
  
Alfred Albrecht war ein echtes VfR-Urgestein. Am 1. November 1918 geboren, trat er 1932 dem VfR Aalen bei. Der hervorragende Fußballer durchlief mehrere Jugend-Auswahlmannschaften und übernahm bereits als 19-Jähriger die Funktion des Leichtathletik-Übungsleiters.

Als Spieler feierte er 1939 den Aufstieg in die Gauliga und erzielte im entscheidenden Spiel in Lustenau den wichtigen Führungstreffer. Albrecht blieb dem Verein stets in vielen Positionen verbunden: Ob Jugendtrainer, Trainer der 1. Mannschaft, Abteilungsleiter Fußball, Technischer Leiter, Spielausschuss-Vorsitzender oder 1959 als Gründer des AH-Männerturnens gemeinsam mit Rolf Fipper – stets war er für seinen VfR da. Das AH-Männerturnen, zu dem auch viele ehemalige Fußballer kamen, stand fast vier Jahrzehnte unter seiner Verantwortung. Auch für die Gründung der "VfR-Senioren" war Alfred Albrecht verantwortlich, später wurde er Mitglied des Ehrenrates.
 
Mit ihm verliert der VfR Aalen eine seiner prägendsten Persönlichkeiten.
 
Wir verneigen uns vor seinem Engagement und werden Alfred Albrecht stets ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Präsidium, Aufsichtsrat und Geschäftsführung
VfR Aalen 1921 e.V.


zurück

Fanshop

nach oben