TELENOT

Den dritten Heimsieg im Visier

Dürfen Patrick Schorr und Kollegen am Samstag Heimsieg Nummer drei feiern? (Foto: Langer / Eibner Pressefoto)

Gelingt es dem VfR Aalen, sich mit dem dritten Heimsieg in Serie vorerst oben festzubeißen? Diese Frage wird am Samstag ab 14 Uhr in der OSTALB ARENA beantwortet, wenn der FC Rot-Weiß Erfurt auf das Vollmann-Team wartet.

Aalens Coach startete die Pressekonferenz beim Blick auf das Personal mit einem zufriedenen Lächeln. Torjäger Gerrit Wegkamp hat nach seinem Muskelfaserriss gute Fortschritte gemacht und wird damit aller Voraussicht nach am Samstag wieder im Kader stehen. Auch ansonsten sind im Aufgebot keine Ausfälle zu beklagen. Mit Erfurt kommt der aktuelle Tabellenvorletzte nach Aalen, der bislang noch auf einen Sieg wartet. "Wir bewerten den Gegner sicherlich nicht nach der Tabellensituation. Mein Kollege Stefan Krämer leistet dort nach wie vor sehr gute Arbeit", so Vollmann. Wie schwer es ist, gegen Erfurt zu gewinnen, mussten die Schwarz-Weißen in der vergangenen Saison erfahren. Damals reichte es für den VfR beide Mal lediglich zu einem Remis. Das 0:3 gegen Magdeburg ausgeklammert, verliefen die bisherigen fünf Spiele für die Krämer-Schützlinge immer eng umkämpft. Mit dem Toreschießen tun sich die Thüringer momentan aber sehr schwer, lediglich zwei Treffer weist die Bilanz augenblicklich auf. "Wir rechnen mit einer Menge Gegenwehr, wollen die Partie aber mit aller Macht für uns entscheiden", bereitet Peter Vollmann sein Team auf eine knifflige Aufgabe vor. "Nachlässigkeiten dürfen wir uns in dieser Partie nicht erlauben."

Der Punktgewinn im letzten Duell der Aalener in Großaspach sei für seine Mannschaft wichtig gewesen, betonte der VfR-Coach. "Es war eine enge und schwierige Angelegenheit, wir hatten uns aber das Ziel gesetzt, die Partie auf keinen Fall zu verlieren. Ärgerlich war natürlich, dass uns ein klarer Elfmeter verwehrt wurde."

Mit Blick auf das Ende des Transferfensters am 31. August (18 Uhr) meinte Aalens Coach: "Natürlich halten wir die Augen offen und schauen, ob wir mit unseren Möglichkeiten noch etwas machen können. Wenn man allerdings mit manchen Beratern spricht, kommt man sich vor wie in einem Zirkuszelt, in dem gerade die Clownparade abläuft. Ich spreche wohlgemerkt von einigen wenigen. Was wir da in den letzten Tagen erlebt haben, da solltest du agieren wie der Türsteher im Unternehmen: Einfach rausschmeißen. Ich möchte an dieser Stelle klar stellen, dass es auch sehr gute Berater gibt, mit denen man hervorragend zusammen arbeiten kann. Leider haben wir in dieser Woche aber auch die Kehrseite erlebt."

Die Stadionzeitung zum Spiel findet ihr hier.

Tickets für die Partie (zwei Euro Ersparnis im Vergleich zum Kauf an der Tageskasse!) sind im Vorverkauf wie folgt erhältlich:

In Aalen

VfR-Fanshop im Limited Sports Outlet (Bahnhofstraße 10)
Tourist-Information am Marktbrunnen (Reichsstädter Straße 1)
MusikA (Bahnhofstr. 1+3)
RMS Reisebüro TUI Travel Star (Friedhofstr. 1)
XAVER (Bahnhofstr. 78)

In Ellwangen

Tourist-Info (Spitalstr. 4, Ellwangen)

In Schwäbisch Gmünd

iPunkt am Marktplatz (Marktplatz 37/1, Schwäbisch Gmünd)
Buchhandlung Schmidt e.K. (Ledergasse 2, Schwäbisch Gmünd)
Reisebüro Heffner (Kalter Markt 45, Schwäbisch Gmünd)
Ferieninsel Reisebüro (im CityCenter, Schwäbisch Gmünd)

In Göppingen

iPunkt im Rathaus (Hauptstr. 1, Göppingen)

In Neresheim

Touristinfo (Hauptstr. 21, Neresheim)

In Nördlingen

TUI ReiseCenter (Eisengasse 10, Nördlingen)

In Crailsheim

Hohenloher Tagblatt (Ludwigstr. 6-10, Crailsheim)

Onlineshop Tageskarten: www.vfr-aalen.reservix.de 

Onlineshop Dauerkarten: www.vfr-aalen-dk.reservix.de

Tickethotline: 0180 6050400 (0,20€/ Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60€/ Anruf aus den Mobilfunknetzen)

Die Tageskassen der OSTALB ARENA öffnen am Samstag um 12.30 Uhr. 

Die Pressekonferenz mit Peter Vollmann


zurück

Fanshop

nach oben