TELENOT

DFB-Präsidium weist Widerspruch zurück

Das DFB-Präsidium hat den Widerspruch des VfR Aalen zurück gewiesen.

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes hat den Widerspruch des VfR Aalen gegen den Abzug von neun Punkten im Zuge des Insolvenzverfahrens zurückgewiesen.

Die Zuständigkeit über die Entscheidung solcher Beschwerden hat das DFB-Präsidium gemäß der DFB-Rechts- und Verfahrensordnung auf den 1. Vizepräsidenten für Amateure, Rechts- und Satzungsfragen, Dr. Rainer Koch, übertragen.

Zur Begründung verweist das DFB-Präsidium im Wesentlichen auf die bisherigen Ausführungen des DFB-Spielausschusses, der die Aalener Beschwerde zuvor ebenfalls abgewiesen hatte.

Der VfR Aalen geht nun in die nächste Instanz und wird fristgerecht binnen einer Woche eine Verwaltungsbeschwerde zum DFB-Bundesgericht einreichen.


zurück

Aktuelles

VfR-Adventskalender 2017, 16. Dezember

Heute, Kinder, wirds was geben - nämlich das nächste Angebot im VfR-Adventskalender...

Später Ausgleich als kleiner Stimmungs-Dämpfer

Bis zur 89. Minute sah alles nach dem fünften Heimsieg in Serie und einem perfekten Jahresabschluss für den VfR Aalen aus, dann glich Kölns Torjäger Daniel Keita-Ruel mit der zweiten wirklichen Chance der Gäste zum 1:1 aus...

VfR-Besuch sorgt für strahlende Kinderaugen

Große Augen gab es am Donnerstagnachmittag, als VfR-Kapitän Daniel Bernhardt, Maximilian Welzmüller und Rico Preißinger der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Ostalb-Klinikum Aalen einen Überraschungsbesuch abstatteten...

Telekom Sport

nach oben